REZENSION Liebe auf den Herzensblick von Lenia v. d. Weide

Lieber Nick,

ich kann nur hoffen, dass du mir verzeihst, dass du nicht das Interesse an mir verloren hast und dass du mich noch immer sehen willst. Ich weiß, das sind ganz schön große Hoffnungen für eine kleine Frau wie mich. Trotzdem hoffe ich es. Aus vollem Herzen.

Und ich hoffe noch etwas:
Ich hoffe, du findest den Weg zu mir.
Von Deutschland nach Kroatien,
von Münster nach Tisno,
von deiner in meine Wohnung,
aus deinem Herzen in meins.

Romi

 

Liebe auf den Herzensblick. Schon allein der Buchtitel hat es mir angetan und ich konnte gar nicht anders, als diese Geschichte zu lesen. Für mich hat dieses Buch den perfekten Einstieg: Ein Blind Date im Dunkelrestaurant. Es ist neu, es ist besonders, es ist intensiv. Lenia von der Weide hat eine Art zu schreiben, die mich von der ersten Seite an verzaubern konnte. Kein langes Vorgeplänkel, sondern mitten rein ins Geschehen und die Neugier des Lesers immer weiter anfachen.

Romi und Nick sind unglaublich sympathische Protagonisten. Witzig, charmant, herzlich. Nick ist der coole, attraktive Barbesitzer und zum Glück kein Macho oder Bad Boy. Nein, er ist ein Good Guy und dabei verdammt sexy und zum Niederknien. Man muss diesen Kerl einfach lieben. Romi ist eine Frau, die ich umgehend als beste Freundin adoptieren würde. So zuckersüß, dass ich sie ständig knuddeln wollte. Romi hüllt sich zu Beginn in Schweigen, was ihr Leben und ihre Vergangenheit angeht. Mit dieser geheimnisvollen Ausstrahlung hat sie mich ebenso von sich überzeugt. Tja, und für Nick gab es auch kein Entkommen. Sein Herz hat sich verliebt, noch bevor seine Augen einen Blick auf Romi werfen konnten.

Hals über Kopf stürzt er sich ins Abenteuer. Lässt hunderte Kilometer hinter sich bis nach Kroatien. Ohne zu wissen, ob seine Hoffnungen erfüllt werden oder ob sich bittere Enttäuschung breitmachen wird. Wer nicht wagt, der nicht gewinnt.

Die Autorin beschreibt das Kennenlernen von Romi und Nick wahnsinnig amüsant, prickelnd und gefühlvoll. Sie malt mit ihren Worten kunstvolle Bilder, die voller Romantik und Magie sind. Mit ihren Fragerunden der besonderen Art hat sie mich ständig zum Schmunzeln, Lachen und Quietschen gebracht. Pure Glücksgefühle, die noch lange in den Gedanken nachhallen. Hinzu kommen die sinnlichen, knisternden Momente, die Schmetterlinge im Bauch fliegen und Gänsehaut am ganzen Körper entstehen lassen. Oder mit anderen Worten: Verdammte***, ist dieses Liebespaar heiß!

Doch umso näher sich Romi und Nick kommen, desto klarer wird, dass Romi schmerzvolles Gepäck aus der Vergangenheit mit sich trägt. Die Autorin packt diese ernsten, tiefgründigen Themen mit Feingefühl und Behutsamkeit an. Mein Herz ist in seine Einzelteile zerbrochen, hat mit Romi geweint und gelitten. Eine so starke Frau, die sich von ihren Ängsten und Unsicherheiten aber keinesfalls unterkriegen lässt. Ihre Offenheit und das Nick entgegengebrachte Vertrauen haben mich tief berührt. Nick wollte ich für seine Geduld und Einfühlsamkeit einfach nur umarmen. Stück für Stück wurde mein Herz wieder zusammengesetzt und mit der Liebe von Romi und Nick geheilt. In keiner Sekunde habe ich daran gezweifelt, wie perfekt diese beiden Menschen füreinander sind. Perfekt, wie „Eier mit Speck und Zwiebeln“.

Fazit:
Dieses Buch handelt von der Liebe auf den Herzensblick. Jetzt kann ich voller Überzeugung sagen: Ja, es gibt sie! Romis und Nicks Geschichte ist der beste Beweis dafür. Und auch meine Gefühle beim Lesen sprechen eine deutliche Sprache. Mein Herz hat auf die wunderschönen Worte der Autorin geblickt und hat sich unwiderruflich verliebt!


LINK ZUM BUCH


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.