REZENSION Out of Bounds: Ian & Claire von Isabelle Richter

»Hast du auch nur den Hauch einer Ahnung, wie schwer es mir fällt, nicht einfach zu tun, was mir gerade vorschwebt?«, raunt er und ein Zittern jagt durch meinen Körper. »Wie gerne ich dich jetzt gegen diese wand drücken und küssen möchte?«

Im letztem Teil der Walker Ink-Reihe durften wir einen kurzen Blick auf Ian und Claire erhaschen. Diese Einführung der Charaktere hat mich wahnsinnig neugierig gemacht und somit wollte ich mir natürlich auch den Reihenauftakt von Out of Bounds nicht entgehen lassen. Es ist eine besondere Liebesgeschichte, die eine tragische Vergangenheit beinhaltet und die Frage, ob die wahre Liebe dazu in der Lage ist, diese tiefen Wunden zu heilen.

Als Ian Winchester nach einem Jahr wieder auf Claire Brooks trifft, ist die enorme Anziehungskraft nach wie vor präsent. Der attraktive Cage-Fighter sieht jedoch keine Zukunft für die beiden. Zum einen steht der große Altersunterschied zwischen ihnen, zum anderen möchte Ian niemandem seine Altlasten aufbürden. Claire mag als junge Studentin zwar wenig Lebenserfahrung aufweisen können, doch ihre Hartnäckigkeit ist legendär. Nach anfänglichen Startschwierigkeiten kommt es zum ersten Date, doch Ian kann nicht aus seiner Haut und sabotiert mit seiner festgelegten Meinung jede Chance auf ein gemeinsames Glück.

Ian ist Ex-Soldat, Käfigkämpfer und das, was man in der Bücherwelt als „Tortured Hero“ bezeichnet. Sein Job, sein muskulöser Körper und eigentlich sein ganzes Auftreten vermitteln Stärke und Selbstbewusstsein. Doch seine innere Verletzlichkeit ist ein Teil von ihm, das Ergebnis seiner Erfahrungen. Ian war mir sofort sympathisch, auch wenn ich zu Beginn nicht wusste, welche Dämonen ihn eigentlich plagen. Es ist klar, dass er triftige Gründe für sein abweisendes Verhalten hat.

Die Leidtragende ist in dem Fall Claire, denn sie wird trotz aller Bemühungen immer wieder abgeblockt. Obwohl es überdeutlich zwischen den beiden knistert, bekommt sie keinen Fuß in die Tür. Am Anfang wirkte sie noch schüchtern und unbeholfen im Umfang mit Ian, doch diese Unsicherheit legt sich Stück für Stück. Ihr Durchhaltevermögen ist beeindruckend, denn so manch andere Frau hätte schon längst das Handtuch geworfen.

Der Schreibstil der Autorin ist wie immer mitreißend, gefühlvoll und flüssig. Die Dialoge zwischen Ian und Claire gefielen mir sehr. Egal, ob sie humorvoll, flirty oder tiefgründig waren. Die emotionale Bindung festigt sich immer mehr, weshalb natürlich auch die heißen, prickelnden Szenen nicht lange auf sich warten lassen. Ian präsentiert sich hier als dominanter Liebhaber, der weiß, was Frauen wollen. Diese Momente sind leidenschaftlich und wild, wobei auch Claire beweist, dass eine kleine Verführerin in ihr steckt.

Wie nicht anders zu erwarten, kommt der Zeitpunkt, an dem Ian von seiner schrecklichen Vergangenheit eingeholt wird. Ich war wie erstarrt und hatte Tränen in den Augen. Mein Mitgefühl galt Ian, dessen Reaktionen mit einem Schlag komplett nachvollziehbar waren. Mein Gott, man möchte sich so etwas nicht mal im Traum vorstellen. Zum Glück entpuppt sich Claire als Partnerin, die ihm den Rücken stärken kann und davor bewahrt, vollkommen zusammenzubrechen.

Ian verlangt nach Gerechtigkeit, was nach den Geschehnissen absolut verständlich ist. Menschlich gesehen kann wohl jeder nachempfinden, wie Ian sein Seelenheil einfordert. Ob man selbst so handeln würde, sei dahingestellt, aber ich persönlich finde, dass es zu Ians Charakter gepasst hat. Der eine Leser wird vom Ende vielleicht schockiert sein, der andere wiederum findet es vielleicht sogar unspektakulär. Warum sich die Autorin für genau diesen Weg entschieden hat, kann ich für mich absolut nachvollziehen. Die gesamte Liebesgeschichte zwischen Ian und Claire mit all ihren Höhen und Tiefen, war wunderschön, berührend und einfach perfekt.

Fazit:
Mit »Out of Bounds: Ian & Claire« ist Isabelle Richter ein mitreißender Reihenauftakt gelungen. Die Protagonisten konnten sich bereits auf den ersten Seiten in mein Herz kämpfen und ihre außergewöhnliche Liebesgeschichte hat mich bis zum Schluss gefangen genommen. Viele humorvolle, tiefgründige, spannende und sexy Momente machen dieses Buch zum Highlight. Absolut empfehlenswert!


LINK ZUM BUCH


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.