Rezension „Your Song: Ava & Ian“ von Lou River

Cover
Das Cover ist ein wunderschöner Blickfang. Das abgebildete Pärchen strahlt Vertrautheit und Zärtlichkeit aus und facht damit die Neugier des Betrachters direkt an. Der Buchtitel ist sehr romantisch und verspielt gestaltet, perfekt für diesen Liebesroman. Das gesamte Design ist unglaublich harmonisch und setzt das Buch gekonnt in Szene.

Protas
Ava Campbell hat ihre Firma „ClipBoost“ in jungen Jahren gegründet und mit innovativen Ideen zum Erfolg geführt. Das Unternehmen samt ihren Mitarbeitern ist zu einer Art Familie geworden, doch nun droht alles auseinanderzubrechen. Avas Ex-Ehemann Lewis will ihr den Posten als CEO streitig machen, dabei ist ihm jedes Mittel recht. Händeringend sucht Ava nach Lösungen, um das nahende Unglück abzuwenden. Dafür braucht sie aber erstmal einen klaren Kopf. Eine Open Mic Night in einer Bar soll für die nötige Ablenkung sorgen. Stattdessen wird Avas Gefühlschaos nur noch mehr verstärkt, als sie auf den attraktiven Musiker und Barkeeper Ian Ward trifft. Beide landen im Bett und plötzlich wird aus dem einmaligen Abenteuer viel mehr, denn Ian scheint genau der Mann zu sein, den Ava in dieser schweren Zeit dringend braucht.

Schreibe & Inhalt
Seitdem das Cover und der Klappentext von „Your Song“ präsentiert wurde, habe ich mich riesig auf dieses Buch gefreut. Wie von mir gehofft, ist Lou River ein gefühlvoller und fesselnder Liebesroman gelungen. Ihr Schreibstil ist locker-leicht, stimmungsvoll und äußerst einnehmend. Die Geschichte wird abwechselnd aus der Sicht von Ava und Ian erzählt, wodurch die Gefühle und Gedanken der beiden besonders gut transportiert werden. Ava ist mit Leib und Seele Karrierefrau, ihre Firma bedeutet ihr einfach alles. Es geht ihr nicht darum, immer mehr Umsatz zu machen und zu expandieren, nein, das Wohl ihrer Mitarbeiter liegt ihr wirklich am Herzen. Diese Tatsache macht sie sehr sympathisch, weil sie eben nicht die gewissenlose CEO verkörpert. Trotzdem war mir Ava anfangs etwas zu steif und kühl, es hat einige Zeit gedauert, bis ich mit ihr warm wurde. Auf der anderen Seite hatte Ian leichtes Spiel mit mir. Sein musikalisches Talent, sein Job als Barkeeper und seine lässige, charmante Art lassen ihn unglaublich anziehend wirken. Anfangs schiebt man Ian noch in die Schublade des Bad Boys, aber dies trifft in keiner Weise auf ihn zu. Er ist ein Mann der kämpfen musste, um jetzt seinen eigenen Weg zu gehen. Ava und Ian könnten nicht unterschiedlicher sein, dadurch ergänzen sie sich aber auch perfekt. Sie sind ein tolles Paar, das sich in einer schweren Zeit stützt und sich gegenseitig Liebe und Vertrauen schenkt. Auch die Nebencharaktere sind interessant und vielschichtig beschrieben, weshalb ich mich jetzt schon total auf Band 2 freue.

Spannungsbogen
Die Autorin baut stetig Spannung auf. Der Konflikt in Avas Firma bringt einige unvorhersehbare Wendungen mit sich, genauso wie die aufblühenden Gefühle zwischen Ava und Ian. Es gibt einige Geheimnisse und unausgesprochene Wahrheiten, die für Rückschritte in der Liebesbeziehung sorgen. Man muss einfach immer weiterlesen, um zu erfahren, ob es ein Happy End gibt und wie dieses dann tatsächlich aussieht.

Taschentuchfaktor
Tränen muss man nicht befürchten, aber dennoch wird es sehr emotional. Ava wird kaltherzig und rücksichtslos behandelt, was natürlich das Mitleid des Lesers auf den Plan ruft. Nach dem Verrat ihres Exmanns hat sie verständlicherweise auch Probleme mit Nähe und Vertrauen, was mich auch sehr berührt hat.

Erotikfaktor
Ava und Ian lassen sich auf ein erotisches Abenteuer ein, das zuerst wild und zügellos anmutet, rein auf die körperliche Befriedigung ausgelegt. Später kommen tiefere Gefühle ins Spiel und dadurch sind die prickelnden Momente von Sanftheit und Zärtlichkeit geprägt. Die Erotik ist perfekt dosiert, äußerst verführerisch und stets niveauvoll.

Minisnippet
Der Scherz hatte Ian nur zum Schmunzeln gebracht. Seine Augen verrieten, dass er über etwas nachdachte. »Sind Sie wirklich eine Studentin?«
Ava klimperte mit den Wimpern. »Das werde ich Ihnen nicht verraten, Mister Ward.«
Er fuhr sich mit den Fingern durch sein Haar. »Warum wusste ich nur, dass Sie mir darauf keine richtige Antwort geben würden?«
»Vielleicht stellen Sie auch nur die falschen Fragen.«
Er machte einen Schritt auf Ava zu. »Tu ich das?« Er beugte sich zu ihr herunter.
Schon in der Bar hatte er mit seinen Worten und Gesten ihre Aufmerksamkeit auf sich gezogen und sich dabei unbemerkt in ihre Komfortzone geschmuggelt. Er war zu interessant, als dass Ava ihn einfach hätte ausblenden können.
Aufregung kribbelte in ihr. »Allerdings«, hauchte sie ihre Antwort.
Die Fältchen an seinen Augen verrieten, dass Ian definitiv Mitte oder Ende zwanzig sein musste. »Sie können keine Studentin sein«, flüsterte er. »Keine Studentin, die ich kenne, ist so wie Sie.«
Ava hob ihre Hand und schnippte sachte mit dem Zeigefinger gegen seine Stirn. »Ob Sie Recht haben, werden Sie wohl nie erfahren, Mister Ward.«
Er machte einen Schritt zurück. Ein spitzbübisches Grinsen stahl sich auf seine Lippen. »Nennen Sie mich Ian, Miss …«, er ließ den Satz unbeendet. »Wie heißen Sie überhaupt?«
»Ava«, sagte sie. »Einfach nur Ava.«
»Ava.« Von ihm ausgesprochen hörte sich ihr Name wie ein Geheimnis an. »Es freut mich, deine Bekanntschaft gemacht zu haben.«
»Mich ebenfalls, Ian.« Sie lächelte ihm kurz zu, bevor sie sich umdrehte, um die letzten Schritte zu gehen. Vor ihr lagen noch gute zehn Minuten Fußweg, den sie rasch hinter sich bringen wollte. Es war weit nach Mitternacht und ihr Körper sehnte sich nach einer heißen Dusche und der weichen Matratze ihres Betts.
»Ava?«
»Hm?« Sie blickte über ihre Schulter zurück.
»Wenn du deinen Frust vergessen willst, dann besuch mich doch in der Bar. Wir könnten zusammen ein wenig Spaß haben.«

Fazit:
„Your Song“ ist eine emotionale Liebesgeschichte, die einer aufregenden Achterbahnfahrt gleicht. Ava und Ian sind zwei Protagonisten die auf den ersten Blick nicht viel gemeinsam haben, aber genau das macht den Reiz dieser Geschichte aus. Gegensätze ziehen sich an und manchmal ist man überrascht, was die aufgebaute Fassade eines Menschen wirklich verbirgt. Das Buch konnte mich durch ihre liebenswerten Charaktere und die spannende Handlung überzeugen. Lou River schreibt wundervoll und ich freue mich bereits jetzt auf den nächsten Roman dieser Reihe. Von mir gibt es 4 Sterne für Ava & Ian <3


Klick hier >> „Your Song: Ava & Ian“ von Lou River 


 

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .