Rezension „Neighbor Dearest“ von Penelope Ward

Cover
Das Cover ist wunderschön gestaltet. Man sieht lediglich einen kleinen Ausschnitt eines Mannes. Dieser wirkt aber sehr anziehend, lässig und geheimnisvoll. Die Neugier wird direkt angefacht und man möchte unbedingt die Geschichte hinten diesem Bild kennenlernen. Besonders schön finde ich die gewählte Farbkombination. Ein gelungenes Design, das auch wunderbar zum Vorgängerband passt.

Protas
Chelsea Jameson ist immer noch völlig am Boden zerstört, nachdem ihre Jugendliebe Eric sie für seine Stiefschwester verlassen hat. Ein Jahr ist bereits vergangen, trotzdem sucht sie verzweifelt nach Gründen für das Scheitern ihrer Beziehung. Den Glauben an die wahre Liebe hat sie verloren. Erst ihr heißer Nachbar schafft es, sie von ihrem Kummer abzulenken.

Damien Hennessey ist der höllisch attraktive Nachbar und Vermieter. Durch sein unfreundliches Benehmen und seine mürrische Ausstrahlung besitzt der rätselhafte Künstler schon längst die Aufmerksamkeit von Chelsea. Als dann auch noch seine lautstarken Rottweiler die nächtliche Ruhe stören, kommt es zu einem hitzigen Wortgefecht, aus dem sich noch sehr viel mehr entwickelt.

Schreibe & Inhalt
Von „Stepbrother Dearest“ war ich absolut begeistert, deshalb habe ich sehnsüchtig auf die Fortsetzung mit Erics Ex-Freundin Chelsea gewartet. Penelope Ward konnte mich mit ihrem gefühlvollen und spritzigen Schreibstil umgehend in den Bann ziehen. Die Geschichte beginnt humorvoll und sexy, entwickelt aber im Laufe der Handlung immer mehr Tiefgang. Chelsea ist ein Charakter, den man einfach ins Herz schließen muss. Ihr süßes, liebevolles Wesen, aber auch ihre freche Schlagfertigkeit, machen sie äußert sympathisch. Die schmerzhafte Trennung von Eric hat Wunden auf ihrer Seele hinterlassen und ihr Selbstbewusstsein stark angekratzt. Als sie dann auf Damien trifft, ist prompt eine ganz besondere Verbindung zwischen beiden zu spüren. Er liebt es Chelsea mit seinen spaßigen Äußerungen zu ärgern. Daraus ergeben sich irrsinnig witzige Dialoge, die man nur als heißes Vorspiel bezeichnen kann. Ihrer Beziehung wird der Stempel Freundschaft aufgedrückt, obwohl beiden völlig klar ist, dass sie mehr füreinander empfinden. Doch Damien trägt ein Geheimnis mit sich herum, wodurch er trotz seiner Gefühle glaubt, nicht der Richtige für Chelsea zu sein. Beide leiden lange unter dieser Situation, bis ein tragisches Ereignis die Wahrheit ans Tageslicht bringt, und Damien die Karten offen auf den Tisch legen muss. Die Chemie zwischen den beiden ist einfach atemberaubend, ich konnte kaum genug von ihrem hinreißenden Geplänkel bekommen. Neben den Protagonisten haben mich auch Chelseas Schwester Jade, und Damiens Bruder Tyler wunderbar unterhalten. Hier kann ich mir wirklich eine weitere aufregende Liebesgeschichte vorstellen. Vielleicht erfüllt uns die Autorin ja diesen Wunsch.

Spannungsbogen
Das erste Aufeinandertreffen von Chelsea und Damien ist magisch. Man verfällt ihnen mit Haut und Haaren und hängt an ihren Lippen. Ich konnte das Buch nicht aus der Hand legen, so spannend war der Verlauf ihrer Beziehung. Natürlich steht auch Damiens Geheimnis im Raum, das man unbedingt erfahren möchte. Die Hoffnung auf ein Happy End lässt die Seiten nur so dahinfliegen.

Taschentuchfaktor
Die Geschichte hält viele emotionale und dramatische Wendungen bereit, die man so nicht vorausahnen konnte. Das Schicksal ist nicht immer fair, und so muss man als Leser automatisch mitleiden. Tränen sind bei mir einige geflossen, denn die beschriebenen Themen berühren zutiefst.

Erotikfaktor
Ein gewisses erotisches Knistern liegt ständig in der Luft. Sobald sich Damien und Chelsea ganz offen ihre Liebe gestehen, kommt es auch zu expliziten und prickelnden Szenen, die die Körpertemperatur in die Höhe treiben. Beide sind sehr aufgeschlossen, verspielt und Meister im Dirty Talk. Es macht unglaublich viel Spaß mitzuerleben, wie sie ihren Hunger aufeinander stillen.

Minisnippet
„Jeder Moment dieses Kusses war echt, trotzdem hätte es nicht besser nicht geschehen sollen.“
„Weil uns angeblich nichts anderes verbindet als Freundschaft, richtig? Aber warum tut es dann manchmal dermaßen weh, in deiner Nähe zu sein? Ich glaube, ich habe es heute kapiert. Das liegt daran, dass du mir zwar etwas erklärst, aber deine Blicke sprechen eine andere Sprache, dein Herz will etwas anderes. Dein Herz hat heute Mittag sogar noch schneller geschlagen als meins. Warum öffnest du es nicht für mich?“
Mit schmerzverzerrtem Gesichtsausdruck wurde Damien noch lauter: „Mein Herz ist gebrochen, Chelsea. Okay?“
„Wer hat dir das Herz gebrochen? Hat sie dich verletzt?“
Die Frau in dem Video?
„Wen meinst du?“
„Hat dich jemand verletzt? Hast du deshalb so eine Angst vor Bindungen? Was ist passiert, dass du so geworden bist?“
Damien blickte in den sternenklaren Himmel, bevor er antwortete. „So bin ich eben, so hat Gott mich erschaffen. Auf lange Sicht kann ich einfach nicht der Mann sein, den du brauchst.“

Fazit:
Mit „Neighbor Dearest“ ist Penelope Ward eine humorvolle, prickelnde und berührende Liebesgeschichte gelungen. Chelsea und Damien sind vielschichtige und herzerwärmende Charaktere, denen man sofort verfällt. Die unterhaltsamen Wortgefechte, die süßen Momente mit den Hunden, und die romantischen Liebeserklärungen sind ein absolutes Highlight. Eine weitere Fortsetzung mit Jade und Tyler wäre das i-Tüpfelchen dieser Reihe. Ich vergebe eine klare Leseempfehlung und verdiente 5 Sterne!


Klick hier >> „Neighbor Dearest“ von Penelope Ward 


Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .