Rezension Beautiful Burn von Jamie McGuire

Cover
Das Cover harmoniert wunderbar mit den anderen der Reihe und fügt sich so perfekt ein. Die warmen Farben sind perfekt abgestimmt und machen so das ganze Cover zu einem sehr ansehnlichen und schönem Ergebnis.

Protas
 Ellie Edson ist ein Mädchen, das Alles hat, und trotzdem von völliger Leere umgeben ist. Ihre stummen Schreie bleiben ungehört, ihre wahren Gefühle verborgen. Die kalte und selbstgerechte Art, die sie an den Tag legt, macht sie zu einem Miststück der Sonderklasse. Aber es ist auch der einzige Garant dafür, dass ihre perfekte Fassade gewahrt bleibt, da ihr so niemand zu nahe kommen will. Bis auf Einen!

Als Hotshot geht Tyler Maddox immer an den Rand seiner Fähigkeiten und Möglichkeiten, ohne dabei jemals überfordert zu wirken. Niemals hätte er damit gerechnet, dass ausgerechnet eine Frau ihn an seine Grenzen bringt. Die fürsorgliche und beschützende Art, die er nur Ellie gegenüber an den Tag legt, macht ihn zu einem absoluten Traummann.

Schreibe & Inhalt
Jamie McGuire nimmt in ihren Büchern kein Blatt vor den Mund, was mir richtig gut gefällt. Ernste Themen werden mit einer Wichtigkeit behandelt, die sie verdienen, notfalls gepaart mit einer Portion Sarkasmus. Das Buch erleben wir aus der Sicht von Ellie, was dem ganzen Inhalt einen besonders dramatischen und teils harten Touch verleiht. Zumindest Anfangs 😉

Tyler und Ellie sind keine „Kostverächter“ und wissen einen guten Quickie allemal zu schätzen. Sie ahnen nicht, dass sie mit einem gemeinsamen „Ausklingen des Abends“ einen Stein ins Rollen bringen, der nicht mehr aufzuhalten ist. Tyler kann sich von Ellie nicht mehr fernhalten, die aber alles versucht, um ihn von sich zu stoßen, denn ihr Leben ist nicht für Freundschaften oder wiederkehrende Abenteuer. Und dann kommt in Ellies Leben alles ganz anders, und dann ist es Tyler, der ihr die helfende Hand reicht. Sie beginnt zu Leben, macht Erfahrungen die das Leben lebenswert machen, und dennoch ist es einfach nicht genug. Denn Ellie ist in ihrem Tief gefangen, und niemand, außer ihr selber, vermag sie da rauszuholen. Dazu ist sie nicht bereit. Nicht mal dann, als Tyler ebenfalls zu versinken droht.

Spannungsbogen
Gleich zu Beginn schießt der Spannungsbogen steil nach oben, aber nicht so, wie ich es vermutet hätte. Ich war geschockt von Ellie, deren Einstellung zum Leben „anders“ ist. So außergewöhnlich, dass ich es so noch nicht gelesen habe. Die Wandlung der Charaktere sowie der Verlauf der Story ist alles andere als vorhersehbar und so ist ein aus der Hand legen des Buches kaum möglich.

Taschentuchfaktor
Ich musste nicht oft weinen, aber ein paar Mal musste ich die Tränen laufen lassen. Gewisse Szenen sind so emotional, egal ob es rührend war oder so richtige „Shocking Moments“

Erotikfaktor
Die Erotik bleibt nicht zu kurz, auch wenn sie nicht im Vordergrund steht. Was mit einem heißen Quickie beginnt, entwickelt sich zu etwas ganz Großem.

Minisnippet
Ich lächelte, während ich mein nasses Haar bürstete. Ich betrachtete Tylers Konturen im Spiegel, sah, wie er seine Haut einseifte, und spürte ein mir wohlbekanntes Kribbeln zwischen den Schenkeln.
„Was, wenn es schief geht“, fragte ich. „Was, wenn du mich hasst, wenn es vorbei ist?“
„Das wird nicht passieren.“
„Bei Sterling ist es auch passiert.“
„Ich werde dich bestimmt nicht unter Drogen setzen und dann mir die schlafen.“
„Also….Freunde?“, fragte ich.
Das Wasser wurde abgedreht, Tyler trat aus der Dusche und wickelte ein Handtuch um seine Hüften. Sein Adamsapfel hüpfte auf und ab, als er schluckte. Er räusperte sich, als wolle er ein feierliches Versprechen abgeben.
„Freunde“.
„Bleibst du trotzdem hier?“, fragte ich.
Tyler rang sich ein Lächeln ab. Die vielen Gedanken hinter seinen Augen trübten seine Iris.
„Ich wollte übrigens sowieso nicht versuchen, mit dir zu schlafen, Ellie“.
„Nein?“
„Nein. Es hat sich was verändert.“
Verblüfft stand ich da und war unfähig, eine Antwort zu formulieren. Was auch immer das für ein Schmerz in meiner Brust war, ich war mir sicher, es war der gleiche wie von einem gebrochenen Herzen.

Fazit:
Ein Buch, dessen Darstellung der Thematik definitiv unter die Haut geht. Gepaart mit der wunderschönen Liebesgeschichte zwischen Tyler und Ellie, entsteht eine hammermäßige Vielfalt an Emotionen. Niemals hätte ich gedacht, dass ein derart ernstes Thema aufgearbeitet wird, das während des ganzen Verlaufes sehr authentisch bleibt. Romantik, Spannung, Drama, diese besondere Tiefe…es ist alles dabei was notwendig ist, um die Leser zu fesseln. Die Reihe hat sich von Band zu Band gesteigert, und nach dieser großartigen Umsetzung bin ich ja wirklich gespannt, was im nächsten Werk von Jamie McGuire auf uns zukommt. Ich kann es kaum erwarten und gebe absolut verdiente 5 von 5 Sternen.


„Beautiful Burn“ auf Amazon


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.