Blogtour „The Doctor Is In!: Dr. Charming“ von Max Monroe

Herzlich willkommen zu Tag 4 unserer Blogtour rund um das Buch

THE DOCTOR IS IN!: Dr. Charming von Max Monroe

 

Unser heutiges Thema:
Der Arzt verschreibt eine Dosis „gute Laune“

 

Dr. Will Cummings und Melody Marco erleben im St. Luke’s Hospital eine Menge skurriler und abgefahrener Dinge. Ein Lachflash jagt den nächsten!

Die nachfolgenden Ausschnitte geben euch schon mal einen kleinen Einblick, auf was ihr euch freuen dürft:

 

„Kann ich Ihnen helfen?“, fragte ich und bemühte mich, meine zerstreuten Gedanken zu sammeln.
Sie blickte auf die Patientin, meine Hand, die immer noch in der anderen Frau steckte, und wieder in mein Gesicht. „Ich bin die Neue.“ Sie schüttelte leicht den Kopf und korrigierte sich. „Ihre neue Arzthelferin.“
Erfreut, dass dies keine zufällige Begegnung war und ich die Gelegenheit bekommen würde, diese Frau näher kennenzulernen, war meine Reaktion mal wieder schneller als mein Verstand.
„Oh, wow“, flötete ich. Ja, ich flötete, verdammt noch mal. „Wie schön, Sie kennenzulernen.“
Und dann …
Oh Gott. Und dann … zog ich meine Hand aus dem Körper der anderen Frau und hielt sie der Arzthelferin zum Schütteln hin.
Sie war entsetzt.
Beide Frauen waren entsetzt.

 

„Da es Ihr erster Tag ist, möchte ich dafür sorgen, dass Sie sich wie zu Hause fühlen. Haben Sie Fragen? Kann ich Ihnen irgendetwas zeigen?“
Deinen Penis.
Oh mein Gott. Auch wenn diese Worte nicht über meine Lippen kamen, war der Schock, dass sie mein Hirn durchfluteten, so groß, dass sich meine Augen weiteten und meine Lungen vergaßen, wie sie mit Sauerstoff umgehen sollten. Speichel verstopfte meine Kehle und ich konnte den folgenden Hustenanfall nicht verhindern.
Hatte ich wirklich gerade gedacht deinen Penis?
Verdammt, war ich pervers.

 

„Okay, perfekt“, sagte er und blickte mich kurz an. Seine Augen weiteten sich, und er blinzelte ein paarmal, ehe er schnell woanders hinsah. „Ja, … nein … Scheiße … entschuldige Harry, was hast du gerade gesagt?“, stotterte er ins Telefon.
Was zum Geier …?
Wills Blick schwenkte wieder zu mir, und seine Reaktion wurde noch absurder, denn ihm fiel fast der Hörer aus der Hand.
Echt jetzt, was ging hier vor?
Hatte ich irgendwas im Gesicht? Hatte ich Schweißflecken vom Aufenthalt in diesem Büro, das man inzwischen als Dampfsauna benutzen konnte? Verstohlen sah ich auf mein Shirt.
Ich wünschte, der Grund für sein Verhalten wäre nicht so offensichtlich gewesen. War er aber. Für jeden gut sichtbar zeichneten sich meine nackten Brüste unter dem weißen Stoff ab wie auf dem Präsentierteller. Ich wusste nicht, ob ich aus seinem Büro stürmen sollte, als stünde mein Hintern in Flammen, oder ob ich mich in Embrionalstellung unter seinem Schreibtisch verkriechen sollte.

 

„Meine Liebe, wenn Sie in den Wehen liegen und zu Hause entbinden, sind Sie ein medizinisches Wunder. Fruchtbarkeitsstatuen sollten Ihren zu Ehren erbaut werden.“ Sie rollte die Augen bei der Antwort der Patientin und wischte einen Kuchenkrümel von ihrer Hose. „Ich bin die leitende Arzthelferin. Ich gebe Ihnen die besten Ratschläge, die Ihnen hier jemand geben kann. Bleiben Sie zu Hause. Ruhen Sie sich aus. Trinken Sie Wasser. Versuchen Sie, zu furzen, oder gehen Sie kacken. Und rufen Sie erst wieder an, wenn Sie zwei Stunden lang fünf Kontraktionen pro Stunde haben.“Versuchen Sie, zu furzen, oder gehen Sie kacken. Ein wunderschöner, professioneller Rat von Marlene Donahue.

 

„Loady, Dr. Cummings’ Zehn-Uhr-Termin ist da.“
Ich sah vom Bildschirm hoch und runzelte die Stirn. „Loady?“
Was zum Geier war ein Loady?
Marlene hieb auf die Tastatur ein und fluchte über die Technik, woraufhin ich erschrocken zusammenzuckte. Ich fragte mich, wie viele Wochen ich hier wohl arbeiten musste, um mich an ihren Mangel an Feingefühl zu gewöhnen.
„Ja“, sagte Melissa und ließ eine rosa Kaugummiblase vor ihrem Mund platzen. „Das ist dein neuer Büro-Spitzname. Der ist super, oder?“
Loady? Mein Spitzname? Als hätte ein Kerl seine verdammte Ladung in mein Gesicht …? Wollte sie mich veräppeln?

 

„Sie sind also bloß wegen der jährlichen Untersuchung hier, Ms. Allen?“
„Bitte nennen Sie mich Elise, und ja, nur zur Routineuntersuchung.“
„Sie werden gleich einen kleinen Druck spüren, wenn ich den Teleskopspiegel einführe“, erklärte er und begann mit der Untersuchung. „Jetzt werde ich den Abstr…“
Mitten im Satz hielt er inne und sah perplex aus. Zwei Sekunden später griff er nach einem Instrument, das wie eine riesige Pinzette aussah, und holte ein Stückchen laminiertes Papier aus der Vagina. Er legte es auf den metallenen Instrumentenwagen und starrte es an. Sein Ausdruck war eine Mischung aus Staunen und Horror. Er sah so süß aus, mit dieser kleinen Falte zwischen den Augen, aber ich hatte ihn noch nie so gesehen.
Morbide Neugier überwältigte mich. Ich stellte mich neben ihn und las die Worte auf dem Zettel.
212-555-1111
<3 Elise Allen <3

 

Haben wir zu viel versprochen? Ich lache immer noch Tränen. Wenn man sich diese Situationen bildlich vorstellt, kann man sich eigentlich gar nicht mehr einkriegen!!! 😀

 

 

Weitere Infos zum Buch findet ihr hier: Amazon

Meine ausführliche Meinung zum Buch könnt ihr hier nachlesen: Rezension

 

Der Tourplan

Tag 1: Grey’s Anatomy war gestern. Hallo „The Doctor is in!“ – (entfällt)

Tag 2: Dr. Will Cummings: Dr. Obszön oder Dr. Charming? – Endlose Seiten

Tag 3: Melody Marco: Wirkliche Liebe oder der Reiz der Berühmtheit? – Leseschnecke Steffy

Tag 4: Der Arzt verschreibt eine Dosis „gute Laune“ – Hier bei uns

Tag 5: Warum sollte sich jeder einen Termin bei Dr. Charming machen?  – Corinna’s World of Books

 

GEWINNSPIEL

Wollt ihr unseren heißen Dr. Charming kennenlernen? Dann habt ihr jetzt die Möglichkeit eine wunderschöne Printausgabe zu gewinnen!

Besucht jeden Tag den jeweiligen Blog und sammelt mit euren Kommentaren insgesamt 4 Lose, um so eure Gewinnchance zu erhöhen!

 

Heute möchte ich Folgendes von euch wissen:
Hattet ihr schon mal ein (für euch) peinliches Erlebnis beim Gynäkologen? 😀

 

Wir wünschen weiterhin gute Unterhaltung auf den teilnehmenden Blogs und ganz viel Glück bei unserer Verlosung!

 

Teilnahmebedingungen:
– Teilnahmeberechtigt sind alle Personen, die das 18. Lebensjahr vollendet und eine Versandadresse in D haben.
– Das Gewinnspiel beginnt heute am 25.06.18 um 18:00 Uhr und endet am 01.07.18 um 23:59 Uhr. Die Auslosung erfolgt am Montag. Die Gewinner werden nach der Auslosung namentlich direkt unter dem Beitrag bekannt gegeben.
– Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Der Gewinn wird nicht bar ausgezahlt. Das Gewinnspiel steht in keinem Zusammenhang mit Facebook. Facebook steht nicht als Ansprechpartner für das Gewinnspiel zur Verfügung.
– Mit der Teilnahme wird den Teilnahmebedingungen zugestimmt.

 

 

 

6 thoughts on “Blogtour „The Doctor Is In!: Dr. Charming“ von Max Monroe

  1. Hallo
    Hm also ich hatte ein. keins. Mir ist es aber im allgemeinen ziemlich unangenehm und peinlich zum Frauenarzt zu gehen.
    LG Sabrina

  2. Hallo und guten Tag,

    hihi……es gab ein etwas peinliches Erlebnis bei der Geburt meines zweiten Sohnes..in der letzten Phase wo es extrem schlimm ist mit den Schmerzen und allen….habe ich ihn in die Schulter…….!!

    Mehr will ich dazu nicht schreiben, aber wer das schon mal erlebt hat….weiß das man da in einer extrem Ausnahmesituation ist….habe mich dann auch sofort entschuldigt…

    LG..Karin…

  3. Huhu,
    bisher zum Glück nicht :D. Ich weiß auch nicht, ob ich nach einem peinlichen Erlebnis dem Frauenarzt noch in die Augen schauen könnte 😀

    LG
    Olga

  4. Hey!
    hatte ich zum Glück noch nicht und passiert mit hoffentlich auch nicht. Ich fürchte, dann müsste ich die Ärztin wechseln.
    LG
    Yvonne

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.