Rezension Up in Flames Entbrannt von Abbi Glines

Cover
Grundsätzlich passt das Cover sehr gut zur Reihe. Aber ich kann nicht genau sagen, wer der Mann ist, der darauf zu sehen ist. Major könnte ich mir durchaus so vorstellen, aber niemals Cope.

Protas
Im Buch geht es um Nanette, der Stiefschwester von Rush Finlay. Den männlichen Part übernimmt Major, den wir ebenfalls schon in den Teilen davor kennenlernen durften. Aber da ist dann noch Cope, ein geheimnisvoller, gefährlicher Mann, der nichts weiter im Sinn hat, als seinen Auftrag auszuführen.

Schreibe & Inhalt
Ich kann gar nicht sagen wie ich mich auf das Finale der legendären „Rosemary Beach“ Reihe von Abbi gefreut habe. Umso enttäuschter bin ich jetzt, denn ich habe nicht das Gefühl, dass die Autorin da ihr ganzes Herzblut reingesteckt hat.

Nach vielen Enttäuschungen hat Nan den Glauben an die Männerwelt verloren. Ihre Gefühle für Major wurden im Keim erstickt, denn er treibt ein Spiel, von dem Nan keine Ahnung hat. Aber wie es bekanntlich ist, merkt man erst, was man verloren hat, wenn es zu spät ist! Diese schmerzliche Erfahrung muss auch Major machen. Denn es gibt da plötzlich einen Mann, der unwiderruflich und rasend schnell Nan’s Herz gestohlen hat. Cope! Doch auch er ist nicht ehrlich, denn da ist ein Auftrag, der ausgeführt werden muss. Und die Zielperson ist Nan.

Spannungsbogen
Manchmal hält sich der Spannungsbogen konstant oben, aber es gibt auch etwas langatmige Phasen.

Taschentuchfaktor
Das ein oder andere Tränchen musste ich vergießen. Zumal die Story eine Wendung nimmt, mit der ich gar nicht gerechnet habe, die mich regelrecht geschockt hat. Auch wenn es nicht so ist wie es scheint.

Erotikfaktor:
Keine Frage, die Erotikszenen sind wie immer megascharf.

Minisnippet:
Es heißt, zu lieben und geliebt zu werden sei ein menschliches Grundbedürfnis. Vor ihm habe ich gedacht, mein Leben würde diese Theorie widerlegen. Vor ihm war ich stark … oder war ich schwach? So genau kann ich das gar nicht mehr sagen. Denn fast alles, was ich für wahr gehalten habe, stelle ich nun infrage. In einem aber bin ich mir sicher: Nach IHM war nichts mehr wie zuvor.

Fazit:
Wie schade, dass es jetzt vorbei ist, für mich geht eine meiner absoluten Lieblingsreihen zu Ende. Ich weiß nicht warum Abbi das Niveau ihrer anderen Bücher nicht halten konnte, aber ich hoffe, das sie wieder zu ihrer alten Form zurück findet. Ich kann zum ersten Mal bei der Rosemary Beach Reihe keine 5 Sterne geben, sonder nur 3

3star


„Up in Flames“ auf Amazon
amazon


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.