Rezension „A Thousand Boy Kisses“ von Tillie Cole

Cover
Das Cover ist einfach wunderschön gestaltet. Man sieht ein Einmachglas in dem sich ein kleines rosafarbenes Herz befindet. Sobald man die Geschichte liest, offenbart sich die tiefe und berührende Bedeutung. Ein passenderes Motiv hätte man nicht wählen können. Die feminine Farbauswahl und das gesamte Design spiegeln diese einzigartige Jugendliebe wunderbar wider.

Protas
Seitdem Rune im Alter von fünf Jahren mit seinen Eltern von Norwegen nach Georgia gezogen ist, hat sich sein Leben um 180 Grad gedreht. Er lernt das wunderschöne Nachbarsmädchen Poppy kennen, die zu seiner besten Freundin und Seelenverwandten wird. Obwohl viele Mädchen den starken, geheimnisvollen Teenager Rune faszinierend finden, hat dieser nur Augen für seine Poppy. Als Runes Vater jobbedingt nach Norwegen zurückkehren muss, bricht eine Welt für Rune zusammen. Er muss Poppy verlassen und schon bald endet jeglicher Kontakt. Nach zwei Jahren kommt ein zorniger und wütender Rune nach Georgia zurück, der schnell feststellen muss, dass der Schmerz der letzten Jahre erst der Anfang waren.

Poppy hat in Rune ihre große Liebe gefunden. Seit ihrem Kennenlernen sind sie unzertrennlich. Hin und wieder überkommt Poppy die Eifersucht, wenn Schulkameradinnen für Rune schwärmen, dieser zeigt ihr aber in jeder Sekunde, dass sie die Eine für ihn ist. Umso schockierter ist Poppy, als Rune wieder in seine alte Heimat Norwegen ziehen muss. Beide versprechen sich aufeinander zu warten, denn Runes Familie kehrt früher oder später nach Georgia zurück. Doch gewisse Umstände zwingen Poppy dazu Rune hinter sich zu lassen. Nach Jahren kommt es zum Wiedersehen und Poppy, die in allem nur das Positive sieht, setzt alles daran ihren alten Rune zurückzuholen, der sich unter der Mauer aus Zorn und Wut versteckt.

Schreibe & Inhalt
Ich hatte bisher noch nichts von Tillie Cole gelesen, deshalb war ich natürlich sehr gespannt auf dieses Buch. Aber weder das Cover, noch der Klappentext konnten mich auf diese herzzerreißende Liebesgeschichte vorbereiten. Ich bin absolut überwältigt. Nie im Leben hätte ich so eine tiefgründige und melancholische Handlung zwischen diesen Teenagern erwartet. Der Schreibstil der Autorin ist überaus einnehmend, zärtlich und detailverliebt, dass ich wirklich von der ersten Seite an, durchgehend ergriffen war. Die außergewöhnliche Verbundenheit, die zwischen Rune und Poppy herrscht, ist zauberhaft dargestellt. Man muss beide einfach ins Herz schließen, denn ihre Seelenverwandtschaft ist in jedem Moment zu spüren. Obwohl beide Protagonisten noch sehr jung sind, wirken sie nie oberflächlich oder unreif. Ganz im Gegenteil, die Sicht auf manche Dinge fand ich sehr erwachsen und bewundernswert. Für mich sind Rune und Poppy ein großartiges Traumpaar, von dem ich viel lernen konnte. Ich habe sie sehr gerne auf ihren gemeinsamen Abenteuern begleitet, die mir einiges an Emotionen abverlangt haben. Nie war eine Geschichte zugleich so wunderschön und traurig.  Zusammenfassend ist „A Thousand Boy Kisses“ eine Hommage an die Liebe und das Leben. Lebe jeden Tag so, als wäre es dein letzter auf dieser Erde. Diese Message ist bei mir auf jeden Fall angekommen und ich danke der Autorin sehr dafür.

Spannungsbogen
Die Geschichte zieht den Leser gekonnt in den Bann, denn sie ist unvergleichlich und atemberaubend schön. Es gibt einige Überraschungen, die man so nicht vorhersehen konnte. Besonders das Ende hat mich völlig überrumpelt, denn damit habe ich wirklich nicht gerechnet. Langweilige oder gar langatmige Stellen muss man definitiv nicht befürchten. Das Buch ist von A bis Z sehr fesselnd.

Taschentuchfaktor
Ich habe noch nie so viel geweint. Man darf das Buch wirklich nur Zuhause lesen, weil die Tränen kein Ende nehmen. Ich musste immer wieder unterbrechen, weil ich nichts sehen konnte. Die verschiedensten Emotionen wechseln sich ab und man ist einfach nur durch den Wind. Rune und Poppy haben mich fertiggemacht und durch eine Gefühlsachterbahn geschickt, die ich so noch nicht erlebt habe.

Romantikfaktor
Der Buchtitel verspricht uns „1000 Jungsküsse“ und dieses Versprechen wird auf bezaubernde Art und Weise eingehalten. In jeder Geste, in jedem Wort steckt so viel Gefühl und Liebe, dass man regelrecht ins Träumen verfällt. Die romantischen Momente zwischen Poppy und Rune sind ein wichtiger Bestandteil dieser wundervollen Geschichte.

Minisnippet
Rune begann hin und her zu tigern. Ein kalter Wind wehte durch das Wäldchen, und er strich sich das Haar zurück. Dann blieb er abrupt stehen, sah mich an und zischte: „Du hast es versprochen. Du hast mir versprochen, dass du auf meine Rückkehr wartest. Und dann rufe ich eines Tages an, und du gehst nicht ran. Ich habe immer wieder deine Nummer gewählt, aber du hast nie zurückgerufen. Keine SMS, keine E-Mail, nichts!“

Er kam auf mich zu, bis er direkt vor mir stand und über mir aufragte. „Sag es mir! Auf der Stelle.“ Auf seiner Haut waren wütende rote Flecken entstanden. „Ich habe es verdammt noch mal verdient, es zu wissen!“

Ich zuckte zusammen, als ich seinen aggressiven Ton, das Gift in seinen Worten hörte. Wer war dieser Fremde, der da vor mir stand? Der alte Rune hätte nie so mit mir geredet. Aber dann ermahnte ich mich, dass hier nicht der alte Rune war.

„Ich … ich kann nicht“, stotterte ich, kaum lauter als ein Flüstern. Ich hob den Blick und sah den ungläubigen Ausdruck auf seinem Gesicht. „Bitte, Rune! Dräng nicht weiter. Lass es einfach gut sein.“ ich schluckte und zwang mich dann zu sagen: „Lass uns … lass uns in der Vergangenheit. Wir sollten es hinter uns lassen.“

Rune zuckte zusammen, als hätte ich ihn geschlagen.

Fazit:
Tillie Cole hat mit „A Thousand Boy Kisses“ ein Meisterwerk abgeliefert, dass auf ganzer Linie überzeugen konnte. Poppy und Rune haben sich ganz fest in meiner Seele verankert und ich werde sie mit Sicherheit nicht mehr vergessen. Ihre Liebe ist so einzigartig und berührend, dass mir eigentlich die Worte dafür fehlen. Meine Rezension kann dieser Geschichte nicht gerecht werden, man muss sie selbst lesen, erleben und fühlen. Erst dann haben meine Ausführungen eine Bedeutung für euch. Also, wartet nicht, sondern holt euch am besten sofort dieses Buch. Ihr werdet es nicht bereuen! Ich kann nicht mehr als 5 Sterne vergeben, obwohl dieses Lesehighlight eigentlich viel mehr verdient hat! <3 <3 <3


„A Thousand Boy Kisses“ von Tillie Cole 


Kommentar verfassen