Rezension Dark Souls: Entfesselt von Kimmy Reeve

Cover
Das Cover von Band 2 gliedert sich wunderbar in die Reihe ein. Es wurde das gleiche Pärchen, wie schon bei Band 1 verwendet. Die Pose ist etwas verändert, hier sind die Gesichter der beiden deutlich zu erkennen. Das Cover strahlt Sexyness und Innigkeit aus, was mir sehr gut gefällt.

Protas
Nachdem Logan seinen Weltmeistertitel und Jordan verloren hatte, ist er in ein tiefes Loch gefallen. Er hat riesige Fehler begangen, aber er kann bis heute nicht verstehen, wieso Jordan sang- und klanglos aus seinem Leben verschwunden ist. Er hat Jordan sein Herz geöffnet und wurde bitter enttäuscht. Durch Alkohol hat er versucht zu vergessen, erst als seine Highschool-Freundin Linda aufgetaucht ist, konnte sie ihn wieder zur Vernunft bringen. Logan führt mit Linda eine Freundschaft mit gewissen Vorzügen, doch in sein Herz möchte er nie wieder eine Frau lassen.

Als Jordan mit dem Kaufvertrag konfrontiert wurde, konnte sie nicht mehr klar denken und stellte ihren Vater zur Rede. Dieser offenbarte ihr eine schreckliche Wahrheit, daraufhin schoss sie auf ihren Erzeuger, der leblos am Boden liegen blieb. In ihrer Hilflosigkeit, sah sie keinen anderen Ausweg, als mit Logans Schwester Lena nach Schottland zu fliehen. Hier lebt sie nun unter falschem Namen, und möchte einen Neubeginn starten. Logan konnte sie bisher nicht aufspüren, aber vergessen konnte sie ihn bis heute nicht.

Schreibe & Inhalt
„Dark Souls: Entfesselt“ geht genau so dramatisch und tragisch weiter wie Band 1. Nach einer kurzen Zusammenfassung der bisherigen Geschehnisse, konnte ich wieder leicht in die Story hineinfinden. Kimmy Reeve schreibt sehr gefühlvoll und fesselnd. Alles wird detailreich erzählt, und man bekommt so ein genaues Bild von der jeweiligen Situation. Nicht nur die tiefgründigen Protagonisten sind mir ans Herz gewachsen, auch die zahlreichen Nebenfiguren konnten mich total überzeugen. Besonders mit Steven und Lena kann ich mir eine Fortsetzung vorstellen. In ihrer Geschichte blieb einiges offen, was ich unbedingt noch erfahren möchte.

Als Lena und Jordan in Schottland eine Hiobsbotschaft erhalten, müssen sie gezwungenermaßen nach Miami zurückkehren. Jordan wehrt sich erst mit Händen und Füßen, aber ein Zusammentreffen mit Logan steht kurz bevor. Ihr wird bewusst, dass sie ihr kleines Geheimnis nicht länger für sich behalten kann. Sie hat Angst vor Logans Reaktion, aber auch vor Logan selbst, der ihrem Herzen gefährlich werden könnte. Ein Neustart ihrer Beziehung ist eigentlich unmöglich, doch das Schicksal geht seinen eigenen Weg.

Spannungsbogen
Spannung ist gar kein Ausdruck. Ich habe mir regelrecht die Fingernägel zerbissen. Zum einen ist die Frage offen, ob Logan und Jordan ihrer Liebe eine zweite Chance geben, zum anderen wird die ganze Familie von einem Wahnsinnigen bedroht. Es ist ein Kampf um Leben und Tod, alle Freunde und Verwandte halten zusammen, um diesen Psychopathen Einhalt zu gebieten. Ich konnte das Buch unmöglich zur Seite legen, die Neugier auf das was kommt, hat mich nicht losgelassen.

Taschentuchfaktor
Oh ja, Taschentücher habe ich einige verbraucht. Die Gefahr in der alle schweben und die heftigen Gewaltszenen haben mir einen Kloß im Hals beschert. Aber auch der kleine Noel, hat mit seiner süßen und unsicheren Art für Tränenmomente gesorgt. Diese herzzerreißenden Passagen sind unheimlich gut gelungen.

Erotikfaktor
Zwischen Logan und Jordan sprühen sofort die Funken, als sie sich wiederbegegnen. Erst sind diese aufwallenden Gefühle von beiden eher unerwünscht, aber lange können sie nicht die Finger voneinander lassen. Sie fallen leidenschaftlich übereinander her, und diese verzehrende Lust ist einfach mega-heiß! Beim Sex sind beide ein eingespieltes Team und können sich hemmungslos fallenlassen. Diese erotischen Szenen haben mich total zum Schwitzen gebracht. Sie sind wohldosiert und in keiner Sekunde vulgär oder niveaulos.

Minisnippet
„Welcome back, Ms. Roboter“, sprach Logan in den Raum hinein und stieß sein Glas in die Höhe. „Goodbye, Jordan.“ Dann nahm er einen großen Schluck und ich hätte ihm gerne meine Faust ins Gesicht gerammt. „Ich dachte, du hättest aufgehört, zu trinken“, erwiderte ich in derselben Manier und verschränkte die Arme. „Anscheinend bin ich falsch informiert. Traurig, dass sich manche Dinge nicht ändern.“
Logan schoss Blitzfeile in meine Richtung und ich sah ihn triumphierend an. Ar*chloch. „Das stimmt, Jordan“, konterte er. „Manche Dinge ändern sich wirklich nicht. Einmal Feigling, immer ein Feigling.“ Damit traf er mich enorm, weil ich genau wusste, dass er meine Vergangenheit gegen mich verwendete. Ich hasste diesen Mann in diesem Augenblick mehr, als irgendwen sonst in meinem Leben.

Fazit:
Eine grandiose Fortsetzung, die Band 1 noch toppen konnte. Ein hervorragender Schreibstil, liebenswerte Charaktere und eine durchdachte Handlung die bis zum Schluss überraschen kann. Diese Tatsachen bewegen mich dazu, volle 5 Sterne zu vergeben. Über ein Spin-Off würde ich mich riesig freuen! Vielleicht erfüllt mir die Autorin diesen Wunsch 😉 <3


„Dark Souls: Entfesselt“ auf Amazon 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.