Rezension Punish 6: Cayden Hastings von J. M. Cornerman

Cover
Ich finde das Cover großartig. Das abgebildete Pärchen passt perfekt zu der Beschreibung der Protagonisten und sticht aus der Masse heraus. Das Cover ist wieder im typischen Punish-Style gestaltet. Es strahlt zu gleichen Teilen, Sinnlichkeit und Coolness aus.

Protas
Cayden Hastings ist Boxer im Punisher-Club. Er ist für mich der typische Sunnyboy und Player. Ein Jungspund, der sich noch die Hörner abstoßen muss. Er ist natürlich mit überdurchschnittlich gutem Aussehen gesegnet, und weiß dieses auch genau einzusetzen. Cayden hat seinen Spaß mit den Ladies, aber auf nur eine Frau, hat er sich bisher nicht festgelegt. Es gibt so einiges, was ich an ihm liebe. Seine coolen Sprüche, die mich immer zum Lachen bringen. Einfach seine süße verschmitzte Art, immer mit einem Augenzwinkern versehen. Dazu kommt noch die Verbundenheit mit seinen Freunden aus dem Boxclub, und dass er immer für alle da ist, wenn jemand seine Hilfe benötigt. Alles zusammen ist er einfach ein Traummann. Ganz langsam und unaufhörlich, hat er sich in mein Herz geschlichen und ist ab sofort mein Lieblingspunisher <3

Rose Michigan ist richtig tough und nicht auf den Mund gefallen. Sie ist die beste Freundin von Samira. Diese befindet sich momentan in Frankreich, weil sie sich von Cedric getrennt hat, der sie augenscheinlich betrogen hat. Als Rose Cedric zur Rede stellen will, trifft sie im Boxclub auf Cayden. Die beiden schenken sich nichts, und es kommt zu einem verbalen Schlagabtausch. Ab diesem Punkt, ist die Anziehungskraft zueinander zu spüren, doch keinen will sich das eingestehen. Kurz darauf kommt auch ans Tageslicht, dass Rose so richtig in der Patsche sitzt. Cayden will ihr helfen und dabei kommen sich die beiden immer näher. Rose glaubt aber nicht, dass Cayden es ernst mit ihr meint. Rose ist zum einen unsicher und ängstlich, kann aber plötzlich zur Löwin mutieren, wenn eine Freundin sie braucht. Diese Mischung hat mir sehr gefallen und ich habe sie direkt liebgewonnen.

Schreibe & Inhalt
Ich kenne und liebe alle Bände der Punish-Reihe. Diese geht mit Cayden Hastings in die 6. Runde, und wir erfahren endlich, wie Rose und Cayden zusammengekommen sind. Der Schreibstil von J.M. Cornerman ist wie immer einzigartig. Diese lässige und coole Sprache, die die Boxer benutzen, hat sie für mich perfektioniert. Es ist ihr ganz persönlicher Stempel, den man sofort wiedererkennt. Es ist jedes Mal wie nach Hause kommen. Die Punisher sind eine große Familie, und man hat das Gefühl dazu zu gehören. Bei so vielen Boxern und Frauen an ihrer Seite, ist es nicht einfach den Überblick zu behalten. Wer hat welchen Charakter, wie verhält sich der, was sagt sie in solchen Momenten. Aber die Autorin hat es geschafft, eine kleine Welt mit den verschiedensten Persönlichkeiten zu erschaffen, und doch so, dass sie zu einem großen Ganzen zusammengewachsen sind.

Spannungsbogen
Die Story ist durchgehend spannend. Es gibt einige Probleme, Missverständnisse und Dramen, die den Leser ans Buch fesseln. Man muss einfach wissen, wie der Weg von Cayden und Rose verläuft. Das beide am Ende zusammen sind, wissen wir schon zu Beginn, aber trotzdem ist es unglaublich packend, das genaue Zustandekommen zu erleben.

Taschentuchfaktor
Es gibt ein paar traurige Momente, als Rose wegen ihrer diversen Schwierigkeiten, verzweifelt. Aber diese Momente sind die Ausnahme. Ich finde es sehr schön, dass dieses Buch einen hohen Spaßfaktor hat. Man kommt teilweise aus dem Lachen gar nicht mehr heraus. Ich hatte richtige Lachflashs. Einfach unglaublich, auf was für Ideen die Autorin gekommen ist. Ich sage nur: Lolli-Lutsch-Maschine! 😀

Erotikfaktor
Mit so einem heißen Boxer wie Cayden Hastings, muss der Sex ja gigantisch werden. Er ist schließlich der begnadete „Lecker“. Hihi. Aber ganz im Ernst, die Erotikszenen sind der Hammer. Mir wurde heiß und kalt zugleich. Ich war endlos am sabbern. Da sind so viele coole Szenen im Buch, einfach genial. Stichwort: Mousse au Chocolate. Yummy.
Aber auch Caydens Jacht hält heiße Überraschungen bereit 😉

Minisnippet
Rose kommt mir entgegen, und so küssen wir uns zum ersten Mal. Es ist gigantisch. Als ich meine Hand an ihren Hinterkopf lege, bin ich überrascht, wie gut sich ihre kurzen Haare an meiner Haut anfühlen. Klar, ich kann meine Hände nicht darin vergraben, aber, scheiße, es fühlt sich irre gut an. Ihre Zunge stupst gegen meinen Mund; ich genieße den Moment, als ich sie willkommen heiße. Immer stürmischer schlängeln unsere Zungen umeinander, immer dichter ziehe ich sie an mich heran, während ich langsam mit ihr zu Boden gleite und sie direkt auf meinen Schoß krabbelt. Ich bin im Paradies. Sie sitzt nackt auf meinem Schoß und meine verfluchten Badeshorts sind viel zu eng für meinen Kumpel. Leicht kreist sie das Becken, während wir uns beinahe verschlingen.

Fazit:
Die Liebesgeschichte von Cayden und Rose ist sexy, humorvoll und emotional. Ich hatte so einen Spaß beim Lesen, wie selten zuvor. Die spannenden und dramatischen Szenen runden die Handlung perfekt ab. Rose, Cayden und alle anderen Punisher haben mich wieder total begeistert und ich freue mich schon riesig auf Alex’ und Pennys Tagebuch-Story. Ich vergebe volle 5 Sterne!!!


„Punish 6: Cayden Hastings“ von J. M. Cornerman


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.