Rezension „Tempt Me Like This (Die Morrisons 2)“ von Bella Andre

Cover
Die Autorin ist ihrem Design treu geblieben, unaufgeregt passt es sich Teil 1 an.

Protas
Drew, erfolgreicher Musiker bekommt auf seiner bevorstehenden Tour einen Gast, Ashley. Sie will während der Tour wissenschaftliche Untersuchungen im Musikbusiness betreiben, um einen der begehrten Studienplätze in Stanford zu ergattern. Ashley gelingt es, mit ihrer eigenen Art, Drews Herz zu gewinnen. Sie schafft es, hinter seine Fassade zu blicken. Wäre da nicht diese Anziehung, die sie aufeinander ausüben, aber auch dieses Versprechen, was oftmals schier zur Verzweiflung führt. Beide entwickeln sich zu einem Team, was die gemeinsamen  Stärken, aber auch die Schwächen des Anderen gut ausnutzen kann.

Schreibe
Die Autorin beschreibt die Geschichte um Drew und Ash sehr einfühlsam. Man hat das Gefühl, in einem Kokon mit nur den beiden zu sein, alles hautnah zu erleben. Die Protas sind sehr überzeugend dargestellt. Ihre Ängste, aber auch ihre Marotten lassen diese den Leser sehr gut nachempfinden.

Spannung
Diese Geschichte war durchgängig spannend, die beschriebenen Auf und Ab überzeugend. Genauso die emotionalen Momente, die das Herz berührten und zu Tränen rührten.

Taschentuchfaktor
Taschentücher waren hier definitiv notwendig. Jeder Moment, ob es ein glücklicher war oder auch die Vergangenheitsbewältigung, werden intensiv und berührend geschrieben, dass Tränen einfach laufen mussten.

Erotikfaktor
Wow. Die Erotikszenen sind heiß. Es knistert zwischen den Protas, was das Zeug hält. Es überträgt sich positiv auf den Leser und man erfreut sich einfach an der Situation.

Minisnippet
…Sie versuchte, sich zu sammeln und alles wieder zurechtzurücken, was gerade auf den Kopf gestellt worden war. Aus ihren wissenschaftlichen Artikeln wusste sie, dass ein gutes Lied eine Kaskade an unwillkürlichen körperlichen und emotionalen Reaktionen auslösen konnte. Das musste der Grund sein, …
…- du musst deiner neuen musikalischen Vision genauso trauen, wie du es immer bei deiner früheren getan hast.>> … denn wenn Ashley auf der Tournee mit Drew eins gelernt hatte, dann, dass es am wichtigsten war, seinen eigenen Weg zu finden. Den eigenen Weg finden. …In der Regel wählte Ashley bei allem immer den sicheren Weg, bei Drew dagegen war sie nie in der Lage, sich im Hintergrund zu halten … Sein Lächeln brachte sie zum Lächeln. Und seine wunderbaren, leidenschaftlichen Küsse rissen alle Mauern ein, die sie um ihr Herz gezogen hatte. …

… Du bist der Mensch, nach dem ich gesucht habe. Die Frau, auf die ich gewartet habe. Die Einzige, die mir helfen kann, die Dinge zu sehen, vor denen ich mich vesteckten wollte. Und die einzige, die mich mit nichts weiter als einem Blick, einer Berührung, einem Lächeln und einem Kuss aus der Dunkelheit ziehen kann. …

Fazit
Die Autorin hat mich mit ihrer Geschichte, ihrer Art zu schreiben, abgeholt, in die Story eintauchen lassen und einfach gepackt. Für mich beinhaltet das Buch genau das, was man sich als Leserin wünscht, vom Alltag entfliehen zu können, in Geschichten einzutauchen.

Eine wahnsinnig emotionale Story, die mich sehr berührt hat, aber genauso zum Lachen gebracht. Die tollen Dialoge, sehnsüchtigen Momente haben einen besonderen Reiz in diesem Buch ausgemacht. Es war für mich eine schön entspannt zu lesende Geschichte, zum sich selber treu zu bleiben, über seinen eigenen Schatten zu springen, neue Ziele zu stecken, das Leben so zu leben, wie es sich gibt und eben auch neue Wege zu gehen, wenn sich die Möglichkeit dazu ergibt.

Für mich eine klare Buchempfehlung und für den sehr guten Unterhaltungswert verdiente 5 Sterne.


„Tempt Me Like This (Die Morrisons 2)“ von Bella Andre


Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .