REZENSION River Wild von Samantha Towle

»Die Liebe ist wie ein Fluss, unendlich fließend, und wird mit der Zeit immer größer.«

Als ich das neue Buch von Samantha Towle in die Hände nahm, hatte ich keine Ahnung, was mich erwartet. Es beginnt mit einer sehr ernsthaften, schmerzlichen Thematik, die mich sofort in ihren Bann zog. Mein Herz hat geweint und geblutet. Aus etwas Dunklem, Grauenvollem, entfaltet sich mehr und mehr eine wundervolle Liebesgeschichte. Eine Geschichte, die von dem Kampf ums Überleben erzählt, von Freiheit, Mut und innerer Stärke, von seelischen Narben und der Heilung durch die Liebe. Von zweiten Chancen, die man ergreifen muss, auch wenn es schwerfällt. Ein Buch, das sich ganz klar als Highlight entpuppt hat, weil es mich im positiven Sinne emotional kalt erwischt hat.

Carrie Ford legt sich eine neue Identität zu und wagt einen Neuanfang in Texas. In einer Kleinstadt, weit entfernt von ihrem grausamen Ehemann, der sie jahrelang durch die Hölle geschickt hat. Um ihrem ungeborenen Kind ein besseres Leben zu ermöglichen und vor jeder Gefahr zu schützen, ist Flucht die einzige Option. Trotz ihrer harten Vergangenheit, ist Carrie eine Frau voller Freundlichkeit und Zuversicht. Sie möchte zu gerne in der Nachbarschaft neue Bekanntschaften schließen, doch der attraktive Mann im Haus nebenan, stellt sich als unhöflicher, grimmiger Mistkerl heraus.

River Wild hält die Menschen mit seiner kalten, abweisenden Art auf Abstand. Einzig seine Mutter und Großmutter hatten jemals Liebe und Wärme für ihn übrig. Genau diese beiden Menschen werden jetzt durch hässliche Gerüchte verunglimpft, während das eigentliche Monster immer noch den Heiligenschein trägt. Die unbändige Wut und der tiefsitzende Hass sind Rivers ständige Begleiter, bis zu dem Zeitpunkt, als Carrie in sein Leben tritt und ihr Licht alles andere überstrahlt.

Carrie und River erscheinen so unterschiedlich, wie Tag und Nacht. Aber ihre schreckliche Vergangenheit ist es, die sie verbindet. Obwohl beide ein großes Geheimnis um das Geschehene machen, reicht ein einziger Blick aus, um ihre verletzten Seelen zu erkennen. Die Autorin hat hier zwei Protagonisten geschaffen, die so echt und lebendig wirken, dass es mir oft den Atem geraubt hat. Ich konnte ihren Schmerz, ihre Angst, aber auch ihre Hoffnung, hautnah spüren.

Ihre tiefe Freundschaft mit all ihren amüsanten Gesprächen, Neckereien und knisternden Momenten, ist herzerwärmend und einfach himmlisch. Ich hatte schon Sorge, man müsste mein Grinsen wegoperieren. Und dann entwickelt sich langsam eine wundervolle Liebesromanze, die alles in den Schatten stellt. Ich kann gar nicht in Worte fassen, wie sehr mich River und Carrie überrascht haben. Wie abgöttisch ich dieses Paar liebe, wie sehr ich gelitten und mitgefiebert habe. Wie sehr ich gehofft habe, dass beide ihr Glück finden und endlich ohne Angst leben können.

Fazit:
Man spürt auf jeder Seite und in jedem Wort, wie viel Leidenschaft und Herz Samantha Towle in dieses Buch gesteckt hat. Ich bin mir sicher, ihr werdet genauso von River und Carrie schwärmen, wie ich! Ihre besondere Freundschaft, ihre starke Verbindung, ihre große Liebe – all das wurde auf wunderschöne und überwältigte Art und Weise auf Papier gebracht. Lasst euch »RIVER WILD« auf gar keinen Fall entgehen!


LINK ZUM BUCH


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.