REZENSION Monster in his eyes – In seinen Augen von J. M. Darhower

»Er ist eine Droge, die süchtig macht und ich bin nicht sicher, dass ich sie wieder aufgeben kann. Es war nur ein Schuss nötig. Ein starker, euphorischer Schuss, und ich war abhängig.«

Ich habe dieses Buch ohne große Erwartungen angefangen, denn J.M. Darhower war mir bis dato kein Begriff und ich wusste nicht, welche Story sich hinter „Monster in his eyes“ verbirgt. Kurz gesagt: Eine Dark Mafia Romance. Aber diese Beschreibung trifft es nicht annähernd, wenn ich bedenke, wie überwältigend und intensiv diese Liebesgeschichte auf mich gewirkt hat. Es ist einerseits die langsame und fesselnde Verführung der Protagonistin, andererseits die Lösung des düsteren Rätsels, das der Protagonist darstellt. Pure Leidenschaft und unterschwellige Gefahr konnten mich immer weiter ins Geschehen ziehen und was sich hierbei offenbart, hat mich gleichermaßen schockiert und begeistert.

Karissa Reed ist eine 18-jährige Studentin, die immer hart arbeiten musste und nichts geschenkt bekam. Anders als ihre Mitbewohnerin, hatte sie keine reichen Eltern, sondern eine ruhelose Mutter, die sie als Kind quer durchs Land zerrte. Karissa sehnt sich seitdem nach Stabilität und einem richtigen Zuhause. Ihr größtes Problem ist derzeit das Bestehen ihres Philosophiekurses, um ihr Stipendium weiterhin zu sichern. Doch all das schiebt sich in den Hintergrund, als sich ihr Weg mit einem dunklen, charismatischen Mann kreuzt, dessen gefährliche und unwiderstehliche Aura sie in den Bann zieht und nicht mehr loslässt.

Ignazio „Naz“ Vitale ist älter und reifer als Karissa. Ein 36-jähriger Mann, der ganz genau weiß, was er will und wie er es bekommt. Sein Auftreten, sein Wagen, seine Kleidung – alles schreit nach Macht und Geld. Sobald sein Blick auf die junge Studentin fällt, ist es sie, die er unbedingt besitzen muss. Naz verbirgt viele dunkle Geheimnisse, die bis zuletzt im Verborgenen bleiben. Eine Tatsache, die ihn wahnsinnig sexy erscheinen lässt. Er ist Meister der Verführung und wenn seine Auserwählte ins Netz geht und seine wahre Identität erkennt, ist es bereits zu spät.

Beide Protagonisten kommen aus komplett verschiedenen Welten, doch die Autorin schafft es auf wunderbare Weise, diese zu verknüpfen. Naz, der vermögende, attraktive und einflussreiche Geschäftsmann, besitzergreifend und kontrollsüchtig. Charmant und kultiviert, aber keineswegs der nette Typ von nebenan. Obwohl hier alle Alarmglocken schrillen sollten, ist Karissa zu fasziniert von seiner Präsenz, um sich in Sicherheit zu bringen. Sie ist eine intelligente, junge Frau. Anfangs vielleicht ein bisschen kindisch und naiv, doch die Gesellschaft von Naz lässt sie unwillkürlich erwachsener werden. Das Kennenlernen der beiden, die romantischen Dates, und natürlich der Sex – alles ist berauschend und aufregend beschrieben. Die erotischen Szenen sind wirklich verteufelt heiß. Leidenschaftlich, wild und rau. Ein Spiel aus Dominanz und Unterwerfung, das aber ohne Peitsche und Handschellen auskommt. Spätestens hier ist von dem Altersunterschied nichts mehr zu spüren. Ich sage nur: WOW! Mir lief das Wasser im Mund zusammen und ich konnte Karissa so gut verstehen, denn diesem Mann ist jede Frau hilflos ausgeliefert.

Neben den düsteren, spannenden und prickelnden Momenten, bekommt die Story durch Einblicke in die Vergangenheit von Karissa und Naz noch mehr emotionalen Tiefgang. Die Protagonisten – vor allem Naz – schließt man so immer mehr ins Herz, obwohl er offensichtlich nicht nur Gutes im Sinn hat. Gegen Ende von Band 1 setzen sich verschiedene Puzzleteile zusammen und ergeben ein Bild, mit dem ich absolut nicht gerechnet habe. Es ist aber kein nervenaufreibender Cliffhanger, sondern eher ein Wegweiser, der zumindest bei mir große Vorfreude auf Band 2 aufkommen lässt.

Fazit:
Mit »Monster in his eyes“ ist J.M. Darhower ein großartiger Auftakt ihrer Dark Mafia Romance gelungen. Besonders ihre sympathischen und komplexen Charaktere konnten mich vollkommen überzeugen. Der Mix aus zügelloser Leidenschaft, unterschwelliger Gefahr und knisternder Spannung macht einfach süchtig. Ich habe das Buch an einem Tag verschlungen und kann es nur jedem Fan dieses Genres weiterempfehlen!


LINK ZUM BUCH


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.